Ohne Webseite aufgeschmissen? Vom Sinn einer Webseite.

Einst leb­ten wir auf dem Land, dann in Städ­ten und von jetzt an im Netz“, so Face­book-Grün­der Mark Zucker­berg. Wel­che Pro­ble­ma­tik das für Unter­neh­men mit sich bringt? „Wer nicht im Inter­net gefun­den wird, exis­tiert qua­si nicht“, weiß Jen­ni­fer und erklärt, wie­so Web­sei­ten wirk­lich Sinn machen.

#1 Mehr als ein digi­ta­les Lebens­zei­chen

Vie­le Men­schen suchen im Inter­net nach Unter­neh­men, Hand­wer­kern und Dienst­leis­tern, denen sie einen Auf­trag ertei­len möch­ten. Du bist jetzt nicht zu fin­den? Dann schaust du durch die Fin­ger, denn dein Unter­neh­men exis­tiert für die­se Ziel­grup­pe erst gar nicht und hat daher kei­ne Chan­ce, das Geschäft zu machen“, so Jen­ni­fer.

#2 Image­pfle­ge durch Online­prä­senz

Image ist alles. Egal ob ein Unter­neh­men visio­när, inno­va­tiv oder seri­ös wahr­ge­nom­men wer­den möch­te, die pro­fes­sio­nel­le Web­sei­te unter­streicht die­ses Image. Ach­te aber auf die per­fek­te tech­ni­sche Umset­zung, denn vie­le Nut­zer sur­fen via Smart­pho­ne im Netz, dar­um muss dei­ne Web­sei­te unbe­dingt respon­si­ve, also „mobil­taug­lich“ sein!“

#3 Die Welt wird zum Dorf

Die vpul­s360-Exper­tin weiß: „Mit einer Web­sei­te bist du nicht nur in Vor­arl­berg sicht­bar, son­dern auf der gan­zen Welt. Und du kannst dich erst­klas­sig ver­net­zen: mit dei­nen Kun­den und Geschäfts­part­nern.“

#4 Online zei­gen, was man hat

Nut­ze dei­ne Web­sei­te auch als Online-Show­room und prä­sen­tie­re, dein Unter­neh­men, dei­ne Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen – das ist kos­ten­los und für alle erreich­bar. Erklä­re dei­nen Kun­den, war­um ihr bes­ser seid als eure Mit­be­wer­ber. Übri­gens: Neben Bil­der­ga­le­ri­en las­sen sich auch Vide­os auf dei­ner Web­sei­te plat­zie­ren. Das macht Ein­druck.“

JETZT KONTAKTIEREN

2019-01-07T14:47:13+00:00