Aktuelles von vpuls360

13 Okt 2015
E-Mail Marketing

E-Mail Marketing: Aussagekräftige Betreffs

Wer kennt es nicht, täglich kommen neue Newsletter im E-Mail Konto an und nur einzelne werden als „lesenswert“ eingestuft. Doch wie treffen wir unsere Auswahl? Welche Kriterien sind für einen erfolgreichen Newsletter ausschlaggebend? Wir haben für Sie ein paar Tipps zum Thema „durch aussagekräftige Betreffs beim Empfänger punkten“.

Fassen Sie sich kurz

Je kürze die Betreffszeile ist, desto besser ist die Öffnungsrate. Zum Einen haben die Empfänger nicht viel Zeit, lange Texte zu lesen und viele E-Mail Programme zeigen nur eine bestimmte Anzahl an Zeichen in der Betreffzeile an. Outlook zeigt zum Beispiel nicht mehr als 50 Zeichen an, Thunderbird 66 Zeichen und Gmail zeigt den Nutzern 70 Zeichen im Betreff.

Die Herausforderung besteht darin, eine klare und treffende Betreffzeile mit sowenig Zeichen wie Möglich zu finden. Dabei sollte sie aber auch noch spannend sein und den Empfänger animieren, die Nachricht zu öffnen.

Umgehen Sie den Spamfilter

Achten Sie darauf, dass Sie in Ihren Betreffszeile Ihre Nutzer nicht anschreien. Sollten Sie zuviele werbliche Begriffe wie „kostenlos“, „gratis“ und „jetzt gewinnen“ im Text verwenden, greift bei vielen Mailprogrammen der Spamfilter. Ebenso wenn Sie zu viele Verben wie kaufen und bestätigen usw. verwenden.

Zusätzlich sollten Sie vermehrt wichtige Begriffe, längere Worte und eine persönliche Ansprache als Eye-Catcher in der Betreffzeile verwenden. So wirkt der Newsletter personalisiert und wirkt am besten. Wichtige Worte sollten Sie am Anfang der Betreffszeile positionieren, denn so werden Sie auf kleineren Displays nicht abgeschnitten und bleiben sichtbar.

impuls-admin