Aktuelles von vpuls360

27 Jan 2016
adblocker

Warum setzen Internet User Adblocker ein?

Was sind Adblocker überhaupt?

Adblocker sind Programme oder Programmzusätze zu Internetbrowsern wie zum Beispiel Google Chrome oder Firefox, mit denen sich Werbung unterdrücken lässt. Diese Programme ermöglichen dem Anwender Online Werbung zu verstecken und Werbeelemente gar nicht erst aus dem Web herunterzuladen.

Darum nutzen User Adblocker

Wir sollten uns als erstes fragen, was die Beweggründe der User für den Einsatz solcher Adblocker Programme sind. Die Antwort scheint ganz klar: Online Ads nerven. Werbung im Internet erfüllt die Ansprüche der Nutzer nicht. Sie nervt und ist lästig.

Videoanzeigen stören am meisten

Aufdringliche und aufgezwungene Anzeigen sind der Hauptbeweggrund für die Installation von Adblocker-Programmen. Für die meisten, die Adblocker installiert haben, sind aufgezwungene Videoanzeigen das aufdringlichste aller Anzeigenformate. Pop-Up Anzeigen und Pre-Roll-Videos sind ebenfalls die nervigsten aller Werbeformate.

Interessant ist nun, dass viele Internet User die Installation von Adblockern überdenken würden, wenn sie die Werbung gleich zu Beginn überspringen könnten.

Anzeigen müssen nicht blockiert werden. Wir sagen dir WARUM

Durch die genaue Einstellungen der Zielgruppe werden die Anzeigen so platziert, dass die Werbung genau diesem Nutzerkreis angezeigt wird. Durch diese Form von Werbung können Streuverluste reduziert werden. Zudem wird die Relevanz der Anzeigen erhöht, da nur potentiellen Interessenten die Werbung ausgespielt wird.

Für die Definierung der Zielgruppe werden verschiedene Faktoren berücksichtigt. Zum Einen das Alter, Interessen, Surfverhalten, Vorlieben, Region und bestimmte Themen. Google weiß zum Beispiel genau auf welchen Webseiten Sie surfen. Durch Ihr Surfverhalten erstellt Google ein Nutzerprofil. Da viele Webseiten ein Teil vom Google-Display-Netzwerk sind, können wir als Werber zielgenaue Werbung ausspielen. Sie möchten Ihr Nutzerprofil sehen? Dann rufen Sie folgende Seite ab: http://www.google.com/ads/preferences

Um noch gezieltere Anzeigen auszuspielen, werden verloren gegangene Kunden mit Remarketing angesprochen. Hier wird versucht den User mit den gleichen Produkten anzusprechen, die er sich vorhin angesehen hat.

Das heißt also: keine lästige und nervige Werbung mehr.

jennifer_admin